Den RSS-Feed „RSS - Vergütung/Förderung“ abonnieren Den RSS-Feed „Vergütung/Förderung | Clearingstelle EEG“ abonnieren Vergütung/Förderung

BNetzA leitet 3. Ausschreibungsrunde für WEA an Land ein

erstellt am: 

25.10.2017

zuletzt aktualisiert am: 

27.11.2017

Urheber: 

Bundesnetzagentur

Gesetzesbezug: 

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am 18. September 2017 die dritte Ausschreibungsrunde für Windenergieanlagen an Land (Onshore) mit einer Leistung über 750 Kilowatt (kW) eingeleitet. Teilnahmevoraussetzung ist das Vorliegen einer Genehmigung nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) für die Anlage und eine entsprechende Meldung an das Anlagenregister der BNetzA bis drei Wochen vor dem Gebotstermin. Sobald das Anlagenregister vom Marktstammdatenregister (MastR) abgelöst worden ist, sind nur noch Meldungen ans MastR möglich. Das Ende der Meldefrist der Genehmigungen für diese Ausschreibungsrunde war der 11. Oktober 2017. Weiterlesen

Icon Windkraft

Die Sprache der Direktvermarktung

Typ: 

Aufsatz

Datum: 

05/2015

Autor(en): 

Wieland Lehnert, Florian Wagner und Julius Rumpf

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

EnWZ (Zeitschrift für das gesamte Recht der Energiewirtschaft) 5/2015, 201-206

Die Autoren befassen sich in ihrem Beitrag mit der überarbeiteten Festlegung der Bundesnetzagentur vom 29. Januar 2015 zu Marktprozessen für Einspeisestellen (Strom) - MPES 2.0. Deren Anpassung war insbesondere aufgrund der Gesetzesänderung zu Wechselprozessen der Veräußerungsformen im EEG 2014 erforderlich. Hierbei gehen sie u.a. auf den rechtlichen Hintergrund, Umsetzungsfristen und Übergangsregelungen für neue Vorgaben aus der Festlegung, Neuerungen im Prozessablauf zwischen Lieferbeginn und Lieferende sowie zahlreiche weitere Änderungen, die sich im Zusammenhang mit der Direktvermarktungspflicht aus dem EEG oder der Tranchierung von Strom aus KWKG-Erzeugungsanlagen ergeben, ein. Abschließend üben sie - bspw. wegen der kurzen Umsetzungsfrist - Kritik an der MPES 2.0 und geben einen Überblick über mögliche Sanktionen bei Nichtumsetzung der Festlegungsvorgaben. Weiterlesen

Alle Jahre wieder: An Silvester droht der Verjährungseintritt

Typ: 

Aufsatz

Datum: 

10/2017

Autor(en): 

Christina Bönning

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

Sonne Wind & Wärme 10/2017, 68

Die Autorin weist im Artikel auf die Verjährung von etwaigen (Nach- bzw. Rück-) Zahlungsansprüchen zwischen Anlagenbetreiber und Netzbetreiber hin. Hierbei geht sie auf die unterschiedlichen Verjährungsfristen und Anspruchsgrundlagen (u.a. auch Schadensersatz und Gewährleistung) ein und gibt Anlagenbetreibern Hinweise zur rechtzeitigen Durchsetzung der Ansprüche. Weiterlesen

Lenken lohnt sich

Typ: 

Aufsatz

Datum: 

11/2016

Autor(en): 

Astrid Dähn

Fundstelle: 

neue energie 11/2016, 30-32

Die Autorin analysiert die Entwicklung und das derzeitige System der EEG-Umlage und schlägt anhand verschiedener Ansätze vor, warum eine Reform des Umlagesystems zu einer unweltverträglicheren Energiewirtschaft führen könnte. Weiterlesen

Ausbaubremse im Norden

Typ: 

Aufsatz

Datum: 

11/2016

Autor(en): 

Tim Altegör

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

neue energie 11/2016, 28-30

Der Beitrag behandelt das im EEG 2017 erstmals definierte Netzausbaugebiet für Windenergieanlagen (WEA) an Land. Hiernach wird die Inbetriebnahme von neuen WEA in den nördlichen Bundesländern zur Sicherung der Netzstabilität begrenzt. Weiterlesen

Icon NetzanschlussIcon Windkraft

Neue Freiheit bis 750 Kilowatt

Typ: 

Aufsatz

Datum: 

04/2017

Autor(en): 

Michael Herrmann

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

photovoltaik 04/2017, 76-79

Der Autor geht im Beitrag auf die im EEG 2017 festgelegte 750 kW-Grenze ein, bis zu der Fotovoltaikanlagen noch eine feste Einspeisevergütung erhalten, und weist auf Probleme und Konsequenzen einer möglichen Anlagenzusammenfassung mit der Folge der Ausschreibungspflicht hin. Weiterlesen

Icon Solarenergie

Seiten