Mitarbeiter/innen

In der Clearingstelle EEG sind z. Zt. 19 Personen, die zusammen rund 14,5 Vollzeitstellen ausüben, tätig (nähere Informationen am Ende der Seite):

Dr. rer. publ. Sebastian Lovens, LL.M.

– Vorsitzender und Leiter der Clearingstelle EEG –

Jurastudium in Münster, Umweltrechtsstudium in Lüneburg, wissenschaftlicher Mitarbeiter in einer Großkanzlei in Hamburg, Referendariat in Berlin, staatswissenschaftliche Promotion bei Dipl.-Pol. Prof. Dr. Uwe Thaysen. Studien- und Promotionsstipendiat des Evangelischen Studienwerks Villigst. Bis 2007 Rechtsanwalt in einer auf Umwelt- und Energierecht spezialisierten mittelständischen Kanzlei in Berlin und regelmäßige Tätigkeit als freier Journalist und Rhetoriktrainer. Ausbildung zum Mediator.

Dr. iur. Martin Winkler

– Mitglied der Clearingstelle EEG –

Jura- und Englisch-Fachübersetzen-Studium in Halle, wissenschaftlicher Mitarbeiter am UFZ Leipzig-Halle, an der Universität Halle und in einer Anwaltskanzlei, klimaschutzrechtliche Promotion bei Prof. Dr. Monika Böhm. Stipendiat der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Referendariat in Bremen mit Schwerpunkten im Vergabe- und Emissionshandelsrecht. Bis 2007 freier Mitarbeiter im Recht der Erneuerbaren Energien. Seit 2008 Mediator. Bis 2009 rechtswissenschaftlicher Koordinator der Clearingstelle EEG.

Dr. iur. Nicole Pippke

– Mitglied der Clearingstelle EEG –

Jurastudium in Bielefeld, wissenschaftliche Tätigkeit am Lehrstuhl von Frau Prof. Dr. Gertrude Lübbe-Wolff, Promotion im Rahmen eines von der Volkswagen-Stiftung finanzierten Forschungsprojekts zur Privatisierung der Abfallwirtschaft, Referendariat in Bielefeld, Paderborn und Düsseldorf mit Schwerpunkten im Umweltrecht. Bis März 2010 Rechtsanwältin in der Kanzlei Gaßner, Groth, Siederer & Coll. in Berlin. Ausbildung zur Mediatorin.

Dr. iur. Beatrice Brunner

– Mitglied der Clearingstelle EEG –

Jurastudium in Potsdam, Tätigkeit in der Rechtsabteilung der Bewag AG (Vattenfall Europe) in Berlin im Energie- und öffentlichen Recht, Referendariat in Potsdam, Berlin, Taiwan und an der Deutschen Hochschule der Verwaltungswissenschaften (DHV) in Speyer mit dem Schwerpunkt Energierecht. Bis Oktober 2010 wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Lettl, LL.M. (EUR), Potsdam, mit Schwerpunkten im Kartell- und Wettbewerbsrecht und energierechtliche Promotion mit dem Thema Netzanschluss. Ebenfalls bis Oktober 2010 Rechtsanwältin in freier Mitarbeit bei der Anwaltssozietät Boehmert & Boehmert. Ausbildung zur Mediatorin.

Dipl.-Wi.-Ing. Sönke Dibbern

– Mitglied der Clearingstelle EEG –

Studium des Wirtschaftsingenieurwesens mit Schwerpunkt Energiemanagement in Flensburg und Sønderborg, Dänemark. Arbeitsschwerpunkte Offshore-Windparks und elektrische Netze. Stipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung. Seit 2008 Mediator. Bis 2011 technischer Koordinator der Clearingstelle EEG.

Ass. iur. Elena Richter

– Mitglied der Clearingstelle EEG –

Jurastudium in Berlin und Paris, fremdsprachliches Rechtsstudium Englisch, Referendariat in Berlin und Brüssel mit Schwerpunkten im europäischen Umwelt- und Energierecht. Fernstudiengang Europäisches Umweltrecht an der Universität Koblenz. Bis 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Clearingstelle EEG. Seit 2011 Mediatorin. Bis März 2013 rechtswissenschaftliche Koordinatorin der Clearingstelle EEG.

Dr.-Ing. Natalie Mutlak

– Technische Koordinatorin der Clearingstelle EEG -

Studium des technischen Umweltschutzes mit Schwerpunkt Siedlungswasserwirtschaft, Systemumwelttechnik und Umweltökonomie an der TU Berlin. Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Berlin sowie am DIW Berlin. Forschungsaufenthalte in Ecuador und den palästinensischen Gebieten. Promotion zur Wasserversorgung in Konfliktgebieten im Rahmen eines von der Heinrich-Böll-Stiftung geförderten Promotionskollegs. Bis 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Clearingstelle EEG.

Anne Wolter, LL.M.

– Rechtswissenschaftliche Koordinatorin der Clearingstelle EEG –

Interdisziplinäres staatswissenschaftliches Studium der Rechtswissenschaften, Sozialwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften in Erfurt mit öffentlich-rechtlichem Schwerpunkt. Studium des Umweltrechts an der University of Kent, Canterbury, Großbritannien. Bis März 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Clearingstelle EEG.

 

Ass. iur. Isabella Baera

– Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Clearingstelle EEG –

Jurastudium in Berlin, Mitarbeiterin des Deutschen Bundestages bei der Enquete-Kommission für Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität. Wissenschaftliche Tätigkeit für eine auf dem Gebiet des Erneuerbare-Energien-Rechts spezialisierte mittelständische Kanzlei. Referendariat in Berlin und Budapest mit Schwerpunkten im Energierecht und öffentlichen Wirtschaftsrecht.

Sarah Galbierz

– Assistentin und Geschäftsstellenleiterin der Clearingstelle EEG –

Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten in Essen, zuletzt Rechts­an­walts­fach­an­ge­stellte in mittelständischen Anwaltskanzleien in Saarbrücken.

Dipl.-Kffr. (FH) Antje Hepting

– Assistentin und Verwalterin von Kosten und Budget der Clearingstelle EEG –
– z.Zt. in Elternzeit –

Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten in Halle, mehrjährige Tätigkeit in Anwalts- und Steuerkanzleien in Berlin; Studium des Öffentlichen Dienstleistungsmanagements mit den Schwerpunkten Öffentliche Verwaltung und Marketing in Berlin, bis 2009 studienbegleitend als Finanzbuchhalterin im Sporthandel tätig.

Manuela Sturm

– Assistentin der Leitung der Clearingstelle EEG –

Ausbildung zur Sekretärin im Gesundheitswesen in Berlin, Auslandsaufenthalt in den USA, sechsjährige Tätigkeit in einer Unternehmensberatung für Ärzte in Berlin. Bis August 2011 Geschäftsstellenmitarbeiterin der Clearingstelle EEG.

Aylin Berk

– Geschäftsstellenmitarbeiterin mit Schwerpunkt Beschaffung und Budgetverwaltung der Clearingstelle EEG –

Ausbildung zur staatlich geprüften kaufmännischen Assistentin, Fachrichtung Informationsverarbeitung. Bis 2009 HR Advisor bei einem mittelständischen Dienstleistungsunternehmen. Bis März 2013 Büroleiterin und kaufmännische Sachbearbeiterin in einem Bildungsverband.

Martina Rocke

Staatlich geprüfte Betriebswirtin (Hotel- und Gaststättengewerbe)
– Veranstaltungskoordinatorin der Clearingstelle EEG –

Ausbildung zur Hotelfachfrau in Berlin und anschließende Tätigkeit in der Luxushotellerie u.a. in England und der Schweiz, zuletzt bis April 2010 in Berlin. Studium an der Hotelfachschule Berlin.

Heike Scholz

– Geschäftsstellenmitarbeiterin der Clearingstelle EEG –

Ausbildung zur Sekretärin in Berlin, zuletzt Chefsekretärin beim Südbrandenburgischen Abfallzweckverband in Zossen.

Katja Engwicht

– Geschäftsstellenmitarbeiterin der Clearingstelle EEG –

Ausbildung zur Hotelfach- und Bürokauffrau sowie Weiterbildung zur Europa-Management-Assistentin an der Internationalen Wirtschaftsakademie Berlin mit anschließendem Auslandspraktikum in Birmingham. Mehrjährige Tätigkeit im Sekretariats- und Empfangsbereich u.a. in Großunternehmen, eines großen Kreditinstituts sowie einer Anwaltskanzlei in Berlin.

Philip Hainbach

– Geschäftsstellenmitarbeiter der Clearingstelle EEG –

Tätigkeit begleitend zum Jurastudium an der Fernuniversität Hagen. Seit 2007 studiumsbegleitende Tätigkeiten im Sekretariatsbereich und in der Kundenbetreuung, u.a. bei einem Medienkonzern.

Dr. rer. nat. Nina Kuckländer

– Systemadministratorin der Clearingstelle EEG –

Physikstudium in Düsseldorf, wissenschaftliche Tätigkeit an der Universität Potsdam in der AG Nichtlineare Dynamik am Institut für Physik, Promotion im Rahmen der von der VW-Stiftung finanzierten Nachwuchsforschungsgruppe zur Synchronisation von ökologischen Systemen von Prof. Dr. Bernd Blasius. Bis 2012 Mitarbeiterin im IT-Team des Ecologic Instituts, Schwerpunkt System- und Netzwerkadministration und Datenbankentwicklung.


5,3 Leitungs- und Mitgliedsstellen werden von 6 Personen ausgeübt, 2,4 Stellen von Koordinatorinnen und wissenschaftlicher Mitarbeit werden von 3 Personen eingenommen und 7,3 Assistenz-, Geschäftsstellenmitarbeits- und IT-Stellen werden von 10 Personen ausgefüllt.

Portraitfotos von Anke Jacob und Inga Haar.