HkNV

Datum: 

08.12.2011

Letzte Änderung/Fassung vom: 

17.08.2012

Urheber: 

Bund

Fundstelle (Gesetzblatt): 

BGBl. I 2011 S. 2447; BGBl. I 2012 S. 1754

Fundstelle (online): 

Verordnung über Herkunftsnachweise für Strom aus erneuerbaren Energien (Herkunftsnachweisverordnung – HkNV) vom 28. November 2011 (BGBl. I, 2447 vom 8. Dezember 2011), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 17. August 2012 (BGBl. I S. 1754).

Die Herkunftsnachweisverordnung (HkNV) regelt die Grundstrukturen des Herkunftsnachweisregisters nach § 55 Abs. 3 EEG 2009 sowie dessen Einrichtung im Umweltbundesamt (UBA). Das Herkunftsnachweisregister wurde am 1. Januar 2013 durch das UBA in Betrieb genommen (s. Bekanntmachung des BMU vom 14. Dezember 2012, Bundesanzeiger (BAnz) AT v. 24. Dezember 2012, B6).

Weiteres zum Verfahren und den technischen Einzelheiten der Ausstellung, Anerkennung, Übertragung und Entwertung von Herkunftsnachweisen regelt die Herkunftsnachweis-Durchführungsverordnung (HkNDV). Die Gebühren zur Teilnahme am Register regelt die Herkunftsnachweis-Gebührenverordnung (HkNGebV).

Weitere Informationen zum Herkunftsnachweisregister finden Sie zudem auf den Seiten des UBA.