Den RSS-Feed „Wärmenutzungserfordernis | Clearingstelle EEG“ abonnieren Wärmenutzungserfordernis

EEG 2014 - Zweite Änderung

Letzte Änderung/Fassung vom: 

22.12.2014

Urheber: 

Bund

Fundstelle (Gesetzblatt): 

BGBl. I 2014, S. 2406

 

 

Fundstelle (online): 

Durch das Gesetz zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes vom 22. Dezember 2014 (BGBl. I S. 2406, s. Anhang), das am 30. Dezember 2014 im Bundesgesetzblatt verkündet wurde, wurde das EEG 2014 geändert. Weiterlesen

Icon BiomasseIcon Attachments 1 Anhang

OLG Naumburg: Zum Nachweis der Anspruchsvoraussetzungen für den erhöhten KWK-Bonus gem. § 66 Abs. 1 Nr. 3 S. 3 EEG 2009 i.V.m. Anlage 3 EEG 2009 sowie zur Annahme einer einheitlichen Anlage i.S.v. § 3 Nr. 1 EEG 2009

Datum: 

13.03.2014

Urheber: 

OLG Naumburg

Aktenzeichen: 

2 U 26/11 (Hs)

Gesetzesbezug: 

EEG 2004 § 3 Abs 2 bis 3
EEG 2009 § 3
EEG 2009 § 19
EEG 2009 § 27 Abs. 4 Nr. 3, Anlage 3
EEG 2009 § 66
EEG 2012 § 66

Fundstelle: 

Urteil im Anhang.

Vorinstanz(en): 

LG Halle, Urt. v. 21.11.2011 - 7 O 1469/09

Leitsätze des Gerichts: Weiterlesen

Icon BiomasseIcon Attachments 1 Anhang

OLG Stuttgart: Anlagenbegriff, KWK- und NawaRo-Bonus bei Erweiterung des Gas-Otto-Motors einer Biogasanlage um zwei Gasturbinen und deren anschließendem Austausch

Datum: 

13.03.2014

Urheber: 

OLG Stuttgart

Aktenzeichen: 

2 U 61/12

Gesetzesbezug: 

BiomasseV
EEG 2004 § 3 Abs 2 bis 3
EEG 2009 § 1,§ 2
EEG 2009 § 3
EEG 2009 § 19
EEG 2009 § 27 Abs. 4 Nr. 1, Anlage 1
EEG 2009 § 27 Abs. 4 Nr. 2, Anlage 2
EEG 2009 § 27 Abs. 5
EEG 2012 § 66

Fundstelle: 

Urteil im Anhang

Vorinstanz(en): 

LG Stuttgart , Urteil v. 23.02.2012 - 10 O 175/11

Nachinstanz(en): 

Revision beim BGH unter dem Az. VIII ZR 110/14 anhängig.

Zum Anlagenbegriff gem. § 3 Nr. 1 EEG 2009 bei einer Biogasanlage mit einem Gas-Otto-Motor und einem Fermenter, die im Jahr 2004 errichtet und deren Gas-Otto-Motor anschließend um zwei Gasturbinen erweitert wurde, die ebenfalls an den bestehenden Fermenter angeschlossen und im Jahr 2009 durch eine Gasturbine ausgetauscht wurden: Es liege nur eine Anlage i.S.v. § 3 Nr. 1 EEG 2009 vor, da beide Gasmotor und Gasturbine mit dem Fermenter eine zwingend notwendige technische Einrichtung gemeinsam nutzten; aufgrund dieser Verklammerung sei nur von einer einzigen Anlage i.S.d. EEG 2009 auszugehen. Weiterlesen

Icon BiomasseIcon Attachments 1 Anhang

16. Fachgespräch der Clearingstelle EEG - "Anwendungsfragen zur Biomasse im EEG 2012 und 2009"

Typ: 

Aufsatz

Datum: 

01/2014

Autor(en): 

Anne Wolter

Gesetzesbezug: 

EEG 2009 § 3
EEG 2009 § 16 u. § 18,§ 20,§ 21, § 60
EEG 2009 § 19
EEG 2012 § 3
EEG 2012 § 6 Abs. 4
EEG 2012 § 6 Abs. 6, § 17 Abs. 1
EEG 2012 § 19
EEG 2012 § 27 Abs. 1
EEG 2012 § 27 Abs. 2, Anl. 1 bis 3 BiomasseV
EEG 2012 § 27 Abs. 3
EEG 2012 § 27 Abs. 4, Anl.2
EEG 2012 § 27 Abs. 5 bis 8
EEG 2012 § 27c Abs. 1
EEG 2012 § 27c Abs. 2, Anl. 1, Abs. 3
EEG 2012 § 33a-f
EEG 2012 § 33i, Anl. 5
EEG 2012 § 66

Fundstelle: 

ER (Zeitschrift für die gesamte Energierechtspraxis), 1/2014, 44

Die Autorin gibt in ihrem Tagungsbericht einen Überblick über das 16. Fachgespräch der Clearingstelle EEG zu Anwendungsfragen zur Biomasse im EEG 2012 und 2009, das am 29. November 2013 in der Landesvertretung Niedersachsen in Berlin veranstaltet wurde. Weiterlesen

Icon Biomasse

Anlagenzubau möglich - gezielt Standorte erschließen

Typ: 

Aufsatz

Datum: 

06/2013

Autor(en): 

Martin Bensmann

Gesetzesbezug: 

EEG 2012 allg.

Fundstelle: 

Biogas Journal 6/2013, 70 - 77

Der Autor befasst sich in seinem Beitrag mit der Marktsituation für Biogasanlagen seit dem Inkrafttreten des EEG 2012 und gibt Einschätzungen verschiedener Anlagenhersteller wieder. Aus seiner Sicht sei ein Anlagenzubau bei gezielter Standorterschließung trotz der Minimierung rentabler Standorte möglich.Weiterlesen

Icon Biomasse

Besteht bei Bestandsanlagen, die unter dem EEG 2000 vor dem 1. Januar 2004 in Betrieb genommen wurden, ein Anspruch auf den KWK-Bonus gemäß § 8 Abs. 3 EEG 2004 ?

erstellt am: 

07.08.2013

Textfassung vom: 

07.08.2013

zuletzt geprüft am: 

24.03.2015

Gesetzesbezug: 

EEG 2000
EEG 2004 § 21
EEG 2004 § 8 Abs 3
EEG 2009 § 66

Nein. Anlagenbetreiberinnen bzw. -betreiber von Biomasseanlagen, die unter dem EEG 2000 vor dem 1. Januar 2004 in Betrieb genommen wurden, haben für den in ihren Anlagen erzeugten KWK-Strom keinen Anspruch auf den KWK-Bonus gemäß § 8 Abs. 3 EEG 2004. Dass § 8 Abs. 3 EEG 2004 nicht auf Bestandsanlagen anwendbar ist, ergibt sich aus der Übergangsvorschrift des § 21 EEG 2004. Der Einleitungssatz von § 21 Abs. 1 EEG 2004 regelt, dass für Anlagen mit einem Inbetriebnahmedatum vor dem 1. August 2004 die Vorschriften des EEG 2000 anzuwenden sind. Das EEG 2000 enthielt keinen KWK-Bonus. Eine Ausnahme enthält § 21 Abs. 1 Nr. 3 EEG 2004, indem der KWK-Bonus von solchen Biomasseanlagen beansprucht werden kann, die nach dem 31. Dezember 2003 in Betrieb gegangen sind. Allerdings können vor dem 1. Januar 2004 in Betrieb genommene Anlagen nach dem EEG 2009 berechtigt sein, ab dem 1. Januar 2009 einen KWK-Bonus geltend zu machen, wenn der in ihnen erzeugte und in das Netz eingespeiste KWK-Strom den Anforderungen der Anlage 3 zum EEG 2009 entspricht. Näheres können Sie nachlesen in dem Votum 2013/31 der Clearingstelle EEG. Weiterlesen

Icon Biomasse

Doppelte Effizienz

Typ: 

Aufsatz

Datum: 

08/2012

Autor(en): 

Rupert Haslingen

Gesetzesbezug: 

EEG 2009 § 3
EEG 2009 § 28
EEG 2012 § 28
KWKG 2009

Fundstelle: 

Sonne, Wind und Wärme 12/2012, 68-71

Der Autor stellt die ORC-Technik für Geothermie- und Biomasse-Anlagen und die entsprechenden Vergütungsmodelle nach EEG und KWKG vor. Zudem wird diese Technologie als Lösung für die Wärmenutzungspflicht aus dem EEG 2012 diskutiert. Weiterlesen

Icon GeothermieIcon Biomasse

Seiten